Rihanna: Ist sie plötzlich unbeliebt?

In Deutschland stürzen sich die Fans auf die wenigen Rihanna Tickets. Kein Wunder, schließlich gibt die junge Schönheit aus Barbados nur einige wenige Konzerte in Deutschland. Ganz anders scheint dies jedoch aktuell in den USA der Fall zu sein. Während sich die Fans hier freuen, raten Experten Rihanna dazu ihre Konzerte bzw. sogar die ganze Tour in den USA abzusagen.

Während sich die CDs von Rihanna nach wie vor hervorragend verkaufen kann man dies aktuell in den USA von Ihren Konzertkarten nicht behauten. Hier muss man sogar ganz klar vom Gegenteil sprechen, denn der Ticketverkauf für die Rihanna Konzertkarten geht so schlecht, dass ihr jetzt sogar geraten wird die Tour komplett abzusagen.

Als Beispiel wird ein Konzert in einer zugegebenermaßen riesigen Halle angesprochen. Die “TD Garden arena” könnte bei einem Konzert Platz für insgesamt 15.000 Zuschauer bieten. Jedoch gingen bisher gerade mal 3.700 Rihanna Tickets über den Ladentisch. Ein Tour-Insider gab an, dass mit dieser Anzahl noch nicht mal die kompletten Kosten der Halle gedeckt werden könnten. In der New York Post sprach man davon, dass allein das Konzert in Boston mit so niedrigen Ticketverkäufen einen Verlust von einer halben Million Dollar bedeuten würde. Experten raten Rihanna jetzt die Tour abzusagen und eine neue Tour mit kleineren Hallen zu buchen.

Was meint Ihr? Ist Rihanna trotz Ihres Images als “heißester R n B Act” aktuell auf einem eher absteigenden Ast? Wir würden uns freuen wenn ihr uns eure Meinung zu Rihanna in den Kommentaren da lassen würdet.